Brotgewürze entdecken für selbstgemachtes Brot

Brotgewürze bringen Würze ins selbstgemachte Brot. Zwar brauchen nicht alle Brote Gewürze, aber eine Brotgewürzmischung eröffnet spannende Möglichkeiten. Da beim Weißbrot traditionell wenig gewürzt wird, bietet sich eher ein Sauerteigbrot an. Bei der Aromenauswahl schadet etwas Abwechslung keineswegs. Für die eher klassische Variante bieten sich verschiedene Kümmelsorten an. Auch Bockshornklee wird im Brot immer beliebter. Bereits exotischer wird es mit Gewürzen wie Zimt, Ingwer, Kurkuma oder Kardamom. Egal für welche Gewürze Sie sich entscheiden, die Mischung einfach zum gewünschten Zeitpunkt in den Brotteig einarbeiten. Dabei die Zugabe von Salz keinesfalls vergessen. Kräuter wie Rosmarin dürfen ebenfalls dazu. Passen aber auch zugleich wunderbar auf die Brotkruste. Ebenso bieten sich dafür Oregano, Thymian, Bohnenkraut und Majoran an.

Verwendung von Brotgewürze Must-have Gewürze Weitere mögliche Brotgewürze
Vollkornbrot Koriander gemahlen Bockshornkleepulver
Kräuterbrot mediterran Wilder Rosmarin Kräutersalz
Fladenbrot Schwarzkümmel Wilder Bergthymian
Knäckebrot Dillsamen Königsbasilikum
mobil: für weitere Informationen nach rechts wischen

Leave A Comment

Noch nicht genug? Hier gibt es noch viel zu entdecken!