Würzen mit Majoran

Oregano im Sommer und würzen mit Majoran im Winter. Tatsächlich macht diese Empfehlung Sinn. Wohl nehmen dabei die typischen Winter- und Sommerrezepte Einfluss. Unsere Empfehlung an Sie: verwenden Sie beide Kräuter zu jeder Zeit und setzen Sie die Stärken gezielt ein. Zwar riecht und schmeckt Majoran weniger intensiv als Oregano, dafür kann Majoran mit seiner Würze hervorragend ausgleichen. Das liegt auch an den vielseitigen Aromen von Majoran mit Noten von Minze, Salbei und Basilikum. Zudem ist Majoran sehr gesund. Hervorzuheben ist besonders die nachgewiesene antioxidative Wirkung.

Verwendung von Majoran Passende Gewürze  Majoran für die Gesundheit
Kräuterquark Wilder Rosmarin Unterstützt die Verdauung
Gemüse Bockshornklee Sorgt für Appetit
Kartoffeln Königskümmel Hilft bei Blähungen
Fleisch Wilder Thymian Tut gut bei Erkältung
mobil: für weitere Informationen nach rechts wischen

Wozu passt Majoran?

Dieser kretische Majoran gehört zur selben Familie wie Oregano, schmeckt aber süß-würzig, mit leichter Schärfe und Noten von Zitrus. Beim Kochen eher etwas später dazugeben, um die Aromen gezielter einzusetzen. Falsch würzen geht mit Majoran kaum. Denn das aromatisch milde Kraut passt in nahezu alle Gerichte. Besonders gut entfaltet sich Majoran in mediterranen Speisen.

Rezeptidee Gewürztee zu wuerzen mit Majoran von roots-natural

Ein weiterer Würz-Tipp: Majoran passt und schmeckt auch wunderbar im Tee. Dabei harmoniert Majoran ausgezeichnet mit anderen Kräutern wie Oregano, Basilikum, Salbei oder Thymian. Wiederum können Sie Tee mit getrocknetem Majoran das ganze Jahr über genießen. Wählen Sie zur kalten Jahreszeit die Variante mit ein paar Kräutern, Bockshornklee und Zimt. Und in den Sommermonaten bereiten Sie einen Cold-Brew-Tee zu. Geben Sie nach Belieben zum Majoran etwas Minze, Zitrone, Safran und Kokosblütenzucker hinzu.

Gewürze vom Ursprung von roots. probieren

Majoran gehört zur Familie der Lippenblütengewächse. Somit ist das würzige Kraut u.a. mit Thymian, Oregano oder Rosmarin verwandt. Diese Ähnlichkeiten spiegeln sich auch im Geschmack wider.

Zugleich duftet und schmeckt Majoran dezenter als die genannten Familienmitglieder. Denn die frischen Triebspitzen und Blätter vom Zwergstrauch überzeugen vielmehr mit einer milden, leicht zitrusartigen Frische. Beheimatet ist der Majoran im östlichen Mittelmeer. Er liebt –  wie auch die anderen Lippenblütler – das mediterrane Klima. Mittlerweile wird Majoran auch in Deutschland kultiviert. Probieren Sie gerne verschiedene Sorten, wie den Majoran von roots.

Wir wünschen viel Freude beim Würzen mit Majoran. Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld.

Leave A Comment

Noch nicht genug? Hier gibt es noch viel zu entdecken!