Würzen mit Basilikum

Basilikum hat viele Sorten und getrocknetes Basilikum schmeckt anders als frisches Basilikum. Der Ursprung von Basilikum liegt tatsächlich in Indien. Die dort ansässige Tulsi Sorte wird auch indisches oder heiliges Basilikum genannt. Denn Tulsi-Basilikum gilt vielerorts in Indien als heilig.

Verwendung von Basilikum Passende Gewürze Basilikum für die Gesundheit
Ei Vanilleschote Entspannt Körper und Geist
Tomaten(sauce) Pemba-Pfeffer Hilft bei Magenproblemen
Zucchini Wilder Rosmarin Tut gut bei einer Erkältung
Essig & Öl Grüner Kardamom Unterstützt die Gewichtsregulierung
mobil: für weitere Informationen nach rechts wischen

Wozu passt Basilikum?

Basilikum ist ein Allrounder, der dezent eingesetzt nahezu alle Speisen verfeinert. Da Basilikum im Vergleich zu Thymian oder Oregano milder schmeckt, darf bei der Verwendung auf zu viele weitere Gewürze verzichtet werden. Zugleich dürfen die Basilikum-Aromen auch gerne im Hintergrund bleiben. Denn in Verbindung mit geschmacksintensiven Gewürzen wie Chili, Pfeffer oder Vanille steht Basilikum für den Ausgleich.

Nudelsalat mit Ei und Basilikum

So können Sie nur mit Basilikum ein gekochtes Ei genießen oder Sie ergänzen noch eine Prise Fleur de Sel und etwas Pfeffer. Zudem passt Basilikum wunderbar in die Tomatensauce und darf auch gerne über eine längere Zeit mitköcheln. Außerdem können Sie stets etwas Basilikum auf Gemüse wie Zucchini oder Aubergine geben. Wenn Sie das Gemüse in der Pfanne oder im Ofen zubereiten, geben Sie das Basilikum erst am Ende dazu. Ansonsten könnte die Hitze zu viele Aromen nehmen. Des Weiteren schmeckt Basilikum ausgezeichnet zu Nudelgerichten jeglicher Art. Ob im Nudelsalat, Nudelauflauf oder zu Käsespätzle – Basilikum sorgt stets für erfrischende Kräuternoten.

Basilikum anpflanzen und Basilikum von roots. probieren

Wenn Sie Basilikum anpflanzen, dann geben Sie der einjährigen Pflanze mit purpurfarbenen Lippenblüten einen sonnigen und windgeschützten Ort. Denn die Pflanze ist frostempfindlich und zu viel Nässe mag sie auch nicht.

Die Herkunft vom Basilikum liegt wohl in Indien. Zumindest stammt von dort das heilige Basilikum. Bei roots. können Sie getrocknetes Königsbasilikum kaufen. So können Sie auch wunderbar verschiedene Sorten vergleichen. Denn beim Basilikum gibt es so viele Sorten wie Zitronen-, Anis oder Zimtbasilikum. Besondere Inhaltsstoffe vom Basilikum spiegeln sich im ätherischen Öl wider. So sorgen die Komponenten Cineol und Linalool für angenehme Aromen. Auch deshalb lässt sich Basilikum so wunderbar mit anderen Kräutern und Gewürzen verbinden. Allerdings sollten Sie hier nicht übertreiben.

Wir wünschen viel Freude beim Würzen mit Basilikum. Teilen Sie gerne Ihre Erfahrungen im Kommentarfeld.

Leave A Comment

Noch nicht genug? Hier gibt es noch viel zu entdecken!